12-Hydroxy Stearinsäure

12-HSA

Wir bieten 12-Hydroxy Stearinsäure für verschiedene Einsatzzwecke. Es wird zum Beispiel bei der Herstellung von Mehrzweck-Lithium oder Calcium Fetten sowie bei der Herstellung von Acrylpolymeren verwendet.

CAS-Nr. 106-14-9
EINECS-Nr. 203-366-1

Handelsname: 12-Hydroxy Stearinsäure
Synonym: 12-HSA

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
13582 Schuppen 25 kg Säcke Schuppen - 25 kg Säcke Kontakt

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

Flagge Deutschland SDB DE Flagge England MSDS EN Spain flag MSDS ES

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Das Produkt ist aufgrund uns vorliegender Daten kein gefährlicher Stoff im Sinne des Chemikaliengesetzes (ChemG) beziehungsweise der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)und der EU-Richtlinien in der zurzeit gültigen Fassung.

Klassifizierungssystem für 12-Hydroxy Stearinsäure
:
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.
Chemische Charakterisierung für 12-Hydroxy Stearinsäure:
CAS-Nr. Bezeichnung 65-85-0 12-Hydroxystearinsäure
Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 200-618-2
zusätzliche Hinweise E 210
Allgemeine Angaben 12-Hydroxy Stearinsäure
Form: fest, Flocken
Farbe: weißlich, gelblich
Geruch: schwach, charakteristisch

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 75-78°C
Siedepunkt/Siedebereich: 265°C (101,3 kPa)
Flammpunkt: 230°C nicht anwendbar
Zündtemperatur: 240°C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.

Dampfdruck bei 20°C: < 0,0000257 Pa
Dichte bei 20°C: 1,01 g/cm³



Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser bei 20°C:
0,976 mg/l

Verteilungskoeffizient (n-Octanol/Wasser): 5,7
Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüber-
schreitend/Inland) für 12-Hydroxy Stearinsäure
Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:

Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:

Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien: entfällt

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung
für 12-Hydroxy Stearinsäure:

Nationale Vorschriften:


Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:
-

Wassergefährdungsklasse: Im allgemeinen nicht wassergefährdend.
Stoffsicherheitsbeurteilung:
Eine Stoffsicherheitsbeurteilung wurde nicht durchgeführt.

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

Arbeitsstoffkennzeichnung