Calciumformiat

CAS-Nr. 544-17-2
EINECS-Nr. 208-863-7

Summenformel: C 2 H 2 CaO 4

Handelsname: Calciumformiat

Synonyme: Calciumdiformiat | Calciummethanoat | E 238
Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Futtermittelzusatz, Bauchemie

Als Calciumformiat wird das Calciumsalz der Ameisensäure bezeichnet. Es zählt zu der Gruppe der Formiate. Es entsteht durch die Reaktion von Kohlenmonoxid und Calciumhydroxid bzw. Formaldehyd mit in einer wässerigen Lösung enthaltenen Calciumverbindung. Calciumformiat zeichnet sich durch Farblosigkeit aus und ist nahezu geruchslos. 

Spezifikation

  Spezifikation STANDARD

Sicherheitsdatenblätter gemäß 91/155/EWG (2001/58/EG)

dt  SDB DE eng MSDS EN

Weitere Informationen

Gefahrenbezeichnung:
Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
R 36 Reizt die Augen.

Klassifizierungssystem:

Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.
Chemische Charakterisierung:
CAS-Nr. Bezeichnung
544-17-2 Calciumformiat

Identifikationsnummer(n)

EINECS-Nummer: 208-863-7
Allgemeine Angaben
Form: kristallines Pulver
Farbe: weißlich
leicht gelblich
Geruch: essigsäureartig
nach Karamell

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 300°C
Siedepunkt/Siedebereich: nicht bestimmt
Flammpunkt: nicht anwendbar
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
ADR/RID-GGVS/E Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:

IMDG/GGVSee-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:

ICAO/IATA-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Postversand (Inland):

bis 1000 ml/1000 g je Innenverpackung und je 4000 ml/ 4000 g je Versandstück
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet.

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes:


R-Sätze:

36 Reizt die Augen.

S-Sätze:

26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.

Nationale Vorschriften:


Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV):
-

Wassergefährdungsklasse:
WGK 1 (Listeneinstufung): schwach wassergefährdend.

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen

M050 Allgemeine Arbeitschutzmaßnahmen für den Umgang mit Gefahrstoffen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

Arbeitsstoffkennzeichnung

reizend