Fumarsäure

2-Butendisäure

Fumarsäure wird durch die Isomierung von Maleinsäure hergestellt. Wir liefern Fumarsäure ausschliesslich als technische Qualität, sie wird aber auch in Lebensmitteln und im Futtermittelbereich eingesetzt.

CAS-Nr. 110-17-8
EINECS-Nr. 203-743-0

Summenformel: C4H4O4

Synonym: 2-Butendisäure | trans-Butendisäure | trans-Ethylendicarbonsäure | (E)-Butendisäure | E 297
Anwendungsbereiche: Kunstharze (allg.), ungesättigte Polyesterharze, Papierleime, Schmierstoffe, Klebstoffe

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
14500 technisch 25 kg Säcke Kontakt
14501 technisch 500 kg Big Bags Kontakt

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

 SDB DE  MSDS EN
 SDB IT  MSDS FR

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
R 36 Reizt die Augen.

Klassifizierungssystem:
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.

Zusätzliche Angaben: Wässerige Lösungen des Stoffes reagieren sauer.
Chemische Charakterisierung
CAS-Nr. Bezeichnung 110-17-8 Fumarsäure

Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 2037430
EG-Nummer: 607-146-00-X
Allgemeine Angaben
Form: Pulver
Farbe: weiß
Geruch: geruchlos

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 286°C
Siedepunkt/Siedebereich: > 200°C, sublimiert
Flammpunkt: 273°C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist die Bildung explosiver Staub-/Luftgemische
möglich.
Dichte bei 20°C: 1,63 g/cm3
Schüttdichte bei 20°C: ~ 800 kg/m3

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser bei 20°C: 4,9 g/l
pH-Wert (4,9 g/l) bei 20°C: 2,1

Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
ADR/RID-GGVS/E Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
IMDG/GGVSee-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
ICAO/IATA-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung
Postversand (Inland): bis 1000 ml/1000 g je Innenverpackung und je 4000 ml/ 4000 g je Versandstück

Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien: Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet. "EG-Kennzeichnung"

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes:


R-Sätze:

36 Reizt die Augen.

S-Sätze:

26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.

Nationale Vorschriften:


Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.

Wassergefährdungsklasse:
WGK 1 (Listeneinstufung): schwach wassergefährdend.

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

Arbeitsstoffkennzeichnung