Isophoron

3,5,5-Trimethylcyclohex-2-enon

Isophoron wird als Lösungsmittel in der Lack-, Farben- und Klebstoffindustrie verwendet. In der Synthese wird es hauptsächlich zur Herstellung von Isophorondiamin , Isophorondiisocyanat und 3,5-Dimethylphenol benutzt.

CAS-Nr. 78-59-1
EINECS-Nr. 201-126-0

Summenformel: C9H14O

Synonym: 3,5,5-Trimethyl-2-cyclohexen-1-on | 3,5,5-Trimethylcyclohex-2-enon

Spezifikation

 Spezifikation STANDARD

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

flagge_deutschland SDB DE flagge_england MSDS EN

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Der Hauptaufnahmeweg verläuft über den Atemtrakt.
R 21/22 Gesundheitsschädlich bei Berührung mit der Haut und beim Verschlucken.
R 36/37 Reizt die Augen und die Atmungsorgane.
R 40 Verdacht auf krebserzeugende Wirkung.

Klassifizierungssystem:

Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.
Chemische Charakterisierung, 78-59-1 3,5,5-Trimethylcyclohex-2-enon:
CAS-Nr. Bezeichnung
78-59-1 3,5,5-Trimethylcyclohex-2-enon

Identifikationsnummer(n)

EINECS-Nummer: 201-126-0
EG-Nummer: 606-012-00-8
Allgemeine Angaben für Isophoron, 78-59-1 3,5,5-Trimethylcyclohex-2-enon:
Form: flüssig
Farbe: klar
Geruch: pfefferminzartig

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: -8,1°C
Siedepunkt/Siedebereich: 215°C
Flammpunkt: 96°C
Zündtemperatur: 460°C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist die Bildung explosionsgefährlicher Dampf-/Luftgemische möglich.
Explosionsgrenzen:
untere: 0,8 Vol %
obere: 3,8 Vol %
Dampfdruck bei 20°C: 0,33 hPa
Dichte bei 20°C: 0,92 g/cm³

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser bei 20°C:
12 g/l
Verteilungskoeffizient (n-Octanol/Wasser): 1,66 log POW
Weitere Angaben: Temperaturklasse: T1
Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland):
ADR/RID-GGVS/E Klasse: -
Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:

IMDG/GGVSee-Klasse: -
Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:

ICAO/IATA-Klasse: -
Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Postversand (Inland):
bis 1000 ml/1000 g je Innenverpackung und je 4000 ml/ 4000 g je Versandstück
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet.
"EG-Kennzeichnung"

R-Sätze:

21/22 Gesundheitsschädlich bei Berührung mit der Haut und beim Verschlucken.
36/37 Reizt die Augen und die Atmungsorgane.
40 Verdacht auf krebserzeugende Wirkung.

S-Sätze
:
13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
23 Dampf/Aerosol nicht einatmen.
36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.
46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.

Nationale Vorschriften:


Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:

Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.
Beschäftigungsbeschränkungen für werdende und stillende Mütter beachten.

Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV):
-

Technische Anleitung Luft:

Klasse     Anteil in %
    I            100,0

Wassergefährdungsklasse:WGK 1 (Selbsteinstufung): schwach wassergefährdend.
Kenn-Nr. 1183

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen

M050 Allgemeine Arbeitschutzmaßnahmen für den Umgang mit Gefahrstoffen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

Arbeitsstoffkennzeichnung

gesundheitsschädlich