Maleinsäureanhydrid

2,5-Furandion

Maleinsäureanhydrid (MSA) wird entweder aus Benzol oder aus n-Butan hergestellt und hauptsächlich zur Produktion von ungesättigten Polyesterharzen (UPR) eingesetzt.

Wir liefern Maleinsäureanhydrid in Form von Briketten und Pastillen, sowie flüssig als Heizladung im Straßentankzug oder Iso-Container.


CAS-Nr. 108-31-6
EINECS-Nr. 203-571-6

Summenformel: C4H2O3

Synonym: (Z)-Butendisäureanhydrid | cis-Butendisäureanhydrid | 2,5-Furandion
Anwendungsbereiche: Ungesättigte Polyesterharze, Alkydharze, Fumarsäure, Weinsäure, Butandiol, Tetrahydrofuran, Tetrahydrophthalsäureanhydrid, n-Methylpirrolidon, u.v.m.

Überzeugen Sie sich selbst

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
12017 Briketten 25 kg Säcke Kontakt
12019 Pastillen 25 kg Säcke Kontakt
12021 Flüssig STZ oder Iso-Container Kontakt

Sicherheitsdatenblätter zu FEST gemäß 1907/2006/EG Artikel 31                             

flagge_dt SDB DE flagge_eng MSDS EN flagge_spanien MSDS ES flagge_it MSDS IT
flagge_fr MSDS FR  MSDB NL  MSDS PT flagge_fin MSDS FI

Sicherheitsdatenblätter zu FLÜSSIG gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

flagge_dt SDB DE flagge_eng MSDS EN

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Versandtemperatur: > 65° C. Gefahr der Verbrennung durch die hohe Produkttemperatur.
Dämpfe reizen die Haut, die Augen und Schleimhäute.
R 22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
R 34 Verursacht Verätzungen.
R 42/43 Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich.

Klassifizierungssystem für Maleinsäureanhydrid (MSA):
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.

GHS-Kennzeichnungselemente:
H334 - Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.
H317 - Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H314 - Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
H302 - Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.

Prävention:
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P285 Bei unzureichender Belüfung Atemschutz tragen.

Reaktion:
P301+P330+P331 BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen.
P303+P361+P353 BEI KONTAKT MIT DER HAUT (oder dem Haar):
Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen.
P304+P340 BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen.
Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

Entsorgung:

P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/ internationalen Vorschriften.
Chemische Charakterizierung für Maleinsäureanhydrid (MSA), 2,5-Furandion :
CAS Nr. Beschreibung: 108-31-6 Maleinsäureanhydrid

Identifikations Nr:
EINECS Nr: 203-571-6
EU Number:
607-096-00-9
Allgemeine Angaben für Maleinsäureanhydrid (MSA), 2,5-Furandion:    
Form: Schmelze
Farbe: weißlich
Geruch: durchdringend

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 52,6°C
Siedepunkt/Siedebereich: 202°C
Flammpunkt: 103°C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Zündtemperatur: 380°C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist
die Bildung explosiver Staub-/ Luftgemische möglich.

Explosionsgrenzen:
untere:
1,4 Vol %
obere: 7,1 Vol %
Dampfdruck bei 20°C: 0,2 hPa
Dichte bei 20°C: 1,48 g/cm3

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser: 788 g/l, hydrolysiert
Landtransport ADR/RID und GGVSE (grenzüberschreitend/Inland) für Maleinsäureanhydrid (MSA):
ADR/RID-GGVSE Klasse: 8 (C4) Ätzende Stoffe
Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr (Kemler-Zahl): 80
UN-Nummer: 2215
Verpackungsgruppe: III
Gefahrzettel: 8
Bezeichnung des Gutes: 2215 MALEINSÄUREANHYDRID, geschmolzen
Begrenzte Menge (LQ)
LQ0
Beförderungskategorie 0 3
Tunnelbeschränkungscode
E
Bemerkungen:
Kein Versand als Limited Quantity erlaubt.
Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
IMDG/GGVSee-Klasse: 8
UN Nummer: 2215
Label: 8
Verpackungsgruppe:
III
EMS-Nummer: F-A,S-B
Richtiger technischer Name:
MALEIC ANHYDRIDE
Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
ICAO/IATA Class: 8
UN Number: 2215
Label: 8
Packaging group:: III
Proper shipping name: CORROSIVE LIQUID, ACIDIC, ORGANIC, N.O.S. (Etidronisäure, PHOSPHOROUS ACID)
Bemerkungen:
Lufttransport nicht zulässig !!
UN "Model Regulation": : UN2215, MALEINSÄUREANHYDRID, 8, III
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien: Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet. "EG-Kennzeichnung"

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung für Maleinsäureanhydrid (MSA):


R-Sätze:

22 Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
34 Verursacht Verätzungen.
42/43 Sensibilisierung durch Einatmen und Hautkontakt möglich.

S-Sätze:

2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
23 Dampf nicht einatmen
26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.
45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).

Nationale Vorschriften:


Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:

Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.
Beschäftigungsbeschränkungen für werdende und stillende Mütter beachten.

Technische Anleitung Luft:
K l a s s e A n t e i l i n %
I                      100,0

Wassergefährdungsklasse:
WGK 1 (Listeneinstufung): schwach wassergefährdend.

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
M050 Umgang mit Gefahrstoffen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

haut aetzend gesundheitsschaedlich

Arbeitsstoffkennzeichnung

aetzend