Methylbenzoesäure

m-Toluylsäure

Methylbenzoesäuren leiten sich sowohl von der Benzoesäure als auch vom Toluol ab. Die Isomere der Toluylsäure weisen unterschiedliche Charakteristika auf.

Die methylsubstituierten Benzoesäuren finden z. B. bei der Herstellung von Kunstharzen Anwendung.

CAS-Nr. 99-07-4
EINECS-Nr. 202-723-9

Synonym: m-Toluylsäure
Anwendungsbereiche: Kunstharze, Laborchemikalien

Überzeugen Sie sich selbst

Spezifikation

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
12081 min. 99% 25 kg Säcke auf Paletten technisch - 25 kg Säcke Kontakt

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

Flag DE SDB DE

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
R 36 Reizt die Augen.

Klassifizierungssystem für Adipinsäure:
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.
Chemische Charakterisierung
für Adipinsäure, Hexandisäure:
CAS-Nr. Bezeichnung 124-04-9 Adipinsäure
Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 2046733
EG-Nummer: 607-144-00-9
Allgemeine Angaben
für Adipinsäure, Hexandisäure:

Form: kristallin
Farbe: weiß
Geruch: schwach, charakteristisch

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 150-153°C
Siedepunkt/Siedebereich: 265/133 mbar°C
Flammpunkt: 196°C
Zündtemperatur: 535°C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich,
jedoch ist die Bildung explosiver Staub-/Luftgemische möglich.
Dampfdruck bei 159°C: 1,3 hPa
Dichte bei 20°C: 1,360/25°C g/cm3

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser: 24 g/l
Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland) für Adipinsäure:
ADR/RID-GGVS/E Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:

IMDG/GGVSee-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:

ICAO/IATA-Klasse: Kein Gefahrgut im Sinne der Verordnung

Postversand (Inland):
bis 1000 ml/1000 g je Innenverpackung und je 4000 ml/ 4000 g je Versandstück
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet. "EG-Kennzeichnung"

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung
für Adipinsäure:

R-Sätze:

36 Reizt die Augen.

Nationale Vorschriften:

Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.

Wassergefährdungsklasse: WGK 1 (Listeneinstufung): schwach wassergefährdend.

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

GHS-Symbol

Arbeitsstoffkennzeichnung

Arbeitsstoffkennzeichnung