Trimellitsäureanhydrid

TMA

Trimellitsäureanhydrid (TMA) gehört zur Gruppe der Dicarbonsäuren und wird durch die Oxidation von Pseudocumol (1,2,4-Trimethylbenzol) erzeugt. Trimellitsäureanhydrid ist stark ätzend und muss entsprechend vorsichtig gehandhabt werden.

CAS-Nr. 552-30-7
EINECS-Nr. 209-008-0

Synonym: Benzol-1,2,4-Tricarbonsäure-1,2-anhydrid, Trimellithsäureanhydrid
Anwendungsbereiche: Polyester- und Polyamidharze, Rohstoff für PVC-Weichmacher, Härter für Epoxidharze, wasserlösliche Alkyd- und Amino-Alkydharze, Polyurethanharze, Drahtlacke u.v.m.

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
12060 Schuppen 25kg Säcke PDF - 25kg Säcken Kontakt
12062 Schuppen 500kg Big Bags PDF - 500kg Big Bags Kontakt
12064 Schuppen 1000kg Big Bags PDF - 1000kg Big Bags Kontakt

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

Flagge Deutschland SDB DE Englisches Datasheet MSDS EN  MSDS ES
Länderflagge Italien MSDS IT  MSDS FR Niederlande Flagge MSDS NL
 MSDS PL Slovenien Flagge MSDS SL slovenian flag MSDS SK

Weitere Informationen

Demnächst mehr über Trimellitsäureanhydrid (TMA)
 Demnächst mehr über Trimellitsäureanhydrid (TMA), Benzol-1,2,4-Tricarbonsäure-1,2-anhydrid, Trimellithsäureanhydrid
 Demnächst mehr über Trimellitsäureanhydrid (TMA), Benzol-1,2,4-Tricarbonsäure-1,2-anhydrid, Trimellithsäureanhydrid
 Demnächst mehr über Trimellitsäureanhydrid (TMA)
 Demnächst mehr über Trimellitsäureanhydrid (TMA)

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

Arbeitsstoffkennzeichnung

reizend