Triphenylphosphit

TPP

Triphenylphosphit (TPP) ist der Ester aus phosphoriger Säure und Phenol.

CAS-Nr. 101-02-0
EINECS-Nr. 202-908-4

Synonym: Phosphorigsäuretriphenylester
Anwendungsbereiche: Antioxidationsmittel, Zwischenprodukt, für Pharmarohstoffe, Pestizide, optische Aufheller, Schmierstoff-Additive und Klebstoffe

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
12130 technisch 200 kg Fässer SPEC Triphenylphosphit technisch DE 200kg Kontakt

Sicherheitsdatenblätter gemäß 1907/2006/EG Artikel 31

 SDB DE französisch MSDS FR finnisch MSDS FI

Sicherheitsdatenblätter gemäß 91/155/EWG (2001/58/EG)

 SDB DE  MSDS EN

Weitere Informationen

Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
R 36/38 Reizt die Augen und die Haut.
R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

Klassifizierungssystem für Triphenylphosphit (TPP):

Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteratur und durch Firmenangaben.

Zusätzliche Angaben:

Wässerige Lösungen des Stoffes reagieren sauer.
Chemische Charakterisierung für Triphenylphosphit (TPP), Phosphorigsäuretriphenylester:
CAS-Nr. Bezeichnung 101-02-0 Triphenylphosphit

Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 202-908-4
Indexnummer: 015-105-00-7
Allgemeine Angaben
für Triphenylphosphit (TPP), Phosphorigsäuretriphenylester
:
Form: Flüssigkeit bzw. Feststoff (abhängig von der Umgebungstemperatur)
Farbe: farblos
Geruch: phenolartig

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 25°C
Siedepunkt/Siedebereich: 360°C
Flammpunkt: 188°C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
Dampfdruck bei 200°C: 1,3 hPa
Dichte bei 20°C: 1,184 g/cm³

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser:
unlöslich langsame Zersetzung
pH-Wert (200 g/l) bei 20°C: 1
Verteilungskoeffizient (n-Octanol/Wasser): 6,62 log POW

Weitere Angaben:

Löslich in den meisten organischen Lösungsmitteln.
Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland) für Triphenylphosphit (TPP):
ADR/RID-GGVS/E Klasse: 9 (M7) Verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände
Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr (Kemler-Zahl): 90
UN-Nummer: 3077
Verpackungsgruppe: III
Gefahrzettel 9
Bezeichnung des Gutes: 3077 UMWELTGEFÄHRDENDER STOFF, FEST, N.A.G. (Triphenylphosphit)
Begrenzte Menge (LQ) LQ27
Beförderungskategorie 3
Tunnelbeschränkungscode E
Bemerkungen: ADR Kapitel 1.10 Vorschriften für die Sicherung ist zu beachten!
Limited Quantity:6 kg je Innenverpackung, 30 kg brutto je Versandstück
Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
IMDG/GGVSee-Klasse: 9
UN-Nummer: 3077
Label 9
Verpackungsgruppe: III
EMS-Nummer: F-A,S-F
Richtiger technischer Name: ENVIRONMENTALLY HAZARDOUS SUBSTANCE, SOLID, N.O.S. (triphenyl phosphite)
Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
ICAO/IATA-Klasse: 9
UN-Nummer: 3077
Label 9
Verpackungsgruppe: III
Richtiger technischer Name: ENVIRONMENTALLY HAZARDOUS SUBSTANCE, SOLID, N.O.S. (triphenyl phosphite)
Postversand: bis zu 3000 ml je Gefäß; bis zu 6000 ml je Sendung
Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien: Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet. "EG-Kennzeichnung"

Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung für Triphenylphosphit (TPP):


R-Sätze:
36/38 Reizt die Augen und die Haut.
50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

S-Sätze:

28 Bei Berührung mit der Haut sofort abwaschen mit viel Wasser und Seife, möglichst auch mit Polyethylenglycol 400.
60 Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

Nationale Vorschriften:


Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche beachten.

Störfallverordnung:
Anhang I- Nr.: 9 a
Mengenschwelle für Betriebsbereiche nach § 1 Abs. 1
- Satz 1: 100000 kg
- Satz 2: 200000 kg
Geltungsbereich: umweltgefährliche Stoffe

Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): -

Wassergefährdungsklasse:
WGK 2 (Selbsteinstufung): wassergefährdend.

Sonstige Vorschriften, Beschränkungen und Verbotsverordnungen
M050 Umgang mit Gefahrstoffen
BG-Merkblatt M004 "Reizende /ätzende Stoffe"

Gefahrgutlabel

GHS-Kennzeichnungselemente

GHS09 Umwelt GHS07

Arbeitsstoffkennzeichnung