Fumarsäure

2-Butendisäure

Fumarsäure wird durch die Isomierung von Maleinsäure hergestellt. Wir liefern Fumarsäure ausschliesslich als technische Qualität, sie wird aber auch in Lebensmitteln und im Futtermittelbereich eingesetzt.

CAS-Nr. 110-17-8
EINECS-Nr. 203-743-0

Summenformel: C4H4O4

Synonym: 2-Butendisäure | trans-Butendisäure | trans-Ethylendicarbonsäure | (E)-Butendisäure | E 297
Anwendungsbereiche: Kunstharze (allg.), ungesättigte Polyesterharze, Papierleime, Schmierstoffe, Klebstoffe

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
14500 technisch 25 kg Säcke Kontakt
14501 technisch 500 kg Big Bags Kontakt

Weitere Informationen

Chemische Charakterisierung
CAS-Nr. Bezeichnung 110-17-8 Fumarsäure

Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 2037430
EG-Nummer: 607-146-00-X
Allgemeine Angaben
Form: Pulver
Farbe: weiß
Geruch: geruchlos

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 286°C
Siedepunkt/Siedebereich: > 200°C, sublimiert
Flammpunkt: 273°C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist die Bildung explosiver Staub-/Luftgemische
möglich.
Dichte bei 20°C: 1,63 g/cm3
Schüttdichte bei 20°C: ~ 800 kg/m3

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser bei 20°C: 4,9 g/l
pH-Wert (4,9 g/l) bei 20°C: 2,1