Hexamin

Hexamethylentetramin

Hexamin ist ein weißes, kristallines Pulver. Es wird verwendet um Amino- und Phenoplasten herzustellen, um Lebensmittel zu konservieren (E239). Hexamin als Pulver wird auch als Trockenbrennstoff und Brennstoffhauptbestandteil von ESBIT genutzt. Es wird durch eine Reaktion von Ammoniak mit Formaldehyd hergestellt.

CAS-Nr. 100-97-0
EINECS-Nr. 202-905-8

Summenformel: C6H12N4

Synonym: Urotropin | Hexamethylentetramin | 1,3,5,7-Tetraazaadamantan | Formin | Methenamin | Trockenspiritus | E239
Anwendungsbereiche: Härter für Phenolharze, Trockenbrennstoff, Amino- und Phenolplasten, Sprengstoffe

Spezifikation

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
12150 unstabilisiert 25 kg Säcke 99,8% - 1000 kg Big Bags Kontakt
12152 stabilisiert 25 kg Säcke 99,8% - lose im Silo Kontakt

Weitere Informationen

Chemische Charakterisierung für Hexamin,
Hexamethylentetramin, Urotropin, Methenamin, E239:

CAS-Nr. Bezeichnung 100-97-0 Methenamin

Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 202-905-8
EG-Nummer: 612-101-00-2
Allgemeine Angaben
für Hexamin, Hexamethylentetramin, Urotropin, Methenamin, E239:
Form: kristallines Pulver
Farbe: weißlich
Geruch: geruchlos

Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 285-295 Subl.°C
Siedepunkt/Siedebereich: nicht anwendbar, sublimiert
Flammpunkt: 250°C
Zündtemperatur: 530°C
Zersetzungstemperatur: 280°C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
Dichte bei 20°C: 1,331 g/cm3

Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser: 100 g/l