Methylmethacrylat (MMA)

Methylmethacrylat (MMA)

Methylmethacrylat (MMA) ist eine farblose Flüssigkeit mit unangenehm esterartigem Geruch.

CAS-Nr. 80-62-2
EINECS-Nr. 201-297-1

Handelsname: Methylmethacrylat (MMA)

Verwendung:
Methylmethacrylat (MMA) wird vornehmlich zur Herstellung von Acryglas verwendet. Weiterhin ist MMA, in der Regel, der Hauptbestandteil jeder Dentalprothese aus Kunststoff. Dabei wird flüssiges MMA mit granuliertem PMMA (Polymethylmethacrylat) zu einem zähflüssigen Teig vermischt und ausgehärtet (polymerisiert). Es findet aber ebenso bei der Herstellung von Knochenzement für die Einzementierung von Kunstgelenken, in der Lackherstellung und als Zweikomponentenklebstoff (Methylmethacrylatklebstoff) Anwendung.

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
15430 min. 99,80 im Isotank oder Tankwagen PDF: min. 97,5% - 220 kg Fässer Kontakt

Weitere Informationen

Chemische Charakterisierung  für Methylmethacrylat (MMA)
CAS-Nr. Bezeichnung 80-62-2
Methylmethacrylat (MMA)
Identifikationsnummer(n)
EINECS-Nummer: 201-297-1

Allgemeine Angaben für Methylmethacrylat (MMA)
Form: flüssig
Farbe: farblos
Geruch: charakteristisch
Zustandsänderungen für Methylmethacrylat (MMA)
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: - 48 °C
Siedepunkt/Siedebereich: 101 °C
Flammpunkt: 10 °C
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): 430 °C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
Dichte bei 20°C: Keine Daten vorhanden.
Löslichkeit in / Mischbarkeit
mit Wasser:  15 g/l

Reaktivität
Dämpfe können mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch bilden.

Chemische Stabilität
Das Produkt ist unter normalen Umgebungsbedingungen (Raumtemperatur) chemisch stabil.

Möglichkeit gefährlicher Reaktionen
Entzündungsgefahr bzw. Entstehung entzündlicher Gase oder Dämpfe mit: Starke Oxidationsmittel Exotherme Reaktion mit:
- Amine
- Polymerisationsinitiatoren
Ammoniak Explosionsgefahr mit:
- Aldehyde

Zu vermeidende Bedingungen
Erwärmung. Als kritisch ist ein Bereich ab ca. 15 Kelvin unterhalb des Flammpunktes zu bewerten. Lichtexposition.

Unverträgliche Materialien
- Gummi
- verschiedene Kunststoffe

Gefährliche Zersetzungsprodukte
Keine Angaben vorhanden.

Angaben zu toxikologischen Wirkungen
Akute Toxizität:

Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:
- Oral / LD50 / 4435 mg/kg (rat)
- Dermal / LD50 / 7522 mg/kg (rabbit) 

Primäre Reizwirkung:
an der Haut: Starke Reizwirkung
am Auge: Leicht reizend

Sonstige Angaben (zur experimentellen Toxikologie):
Das Einatmen hoher Dampfkonzentrationen reizt Augen, Nase und den Atemtrakt.

Zusätzliche toxikologische Hinweise:
Nach Verschlucken: Schleimhautirritationen im Mund, Rachen Speiseröhre und Margen-Darmtrakt.
Nach Einatmen: Schädigung der Schleimhäute.

Sensibilisierung:
Durch Hautkontakt Sensibilisierung möglich.