Terephthalsäure

p-Phthalsäure

Terephthalsäure ist ein weisses, kristallines Pulver und wird durch die Oxidation von para-Xylol hergestellt. Terephthalsäure ist eine aromatische Dicarbonsäure (Benzoldicarbonsäure) und besteht aus einer organisch-chemischen Verbindung. Als Pulver wird Terephthalsäure zur Sättigung von Polyestern genutzt, aber auch zur Produktion von aromatischen Polyamiden für hochreißfeste Fasern.

CAS-Nr. 100-21-0
EINECS-Nr. 200-061-5

Synonym: 1,4-Benzoldicarbonsäure oder p-Phthalsäure, para-Phthalsäure
Anwendungsbereiche: Rohstoff für Polyester für Folien, Polyethylenterephthalat (PET) und Kunstharze

Spezifikationen

Artikel-NummerQualitätVerpackungseinheitDatenblattAnfrage
16000 Pulver 500 kg Big Bags Pulver - 500 kg Big Bags Kontakt

Weitere Informationen

Chemische Charakterisierung für Terephthalsäure, 1,4-Benzoldicarbonsäure oder p-Phthalsäure, para-Phthalsäure:

CAS-Nr. Bezeichnung

100-21-0 Terephthalsäure

Identifikationsnummer(n)

EINECS-Nummer: 200-061-5
Allgemeine Angaben
für Terephthalsäure, 1,4-Benzoldicarbonsäure oder p-Phthalsäure, para-Phthalsäure:
Form: kristallines Pulver
Farbe: weiß
Geruch: fast geruchlos
Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: 402°C
sublimiert
Siedepunkt/Siedebereich: nicht bestimmt
Flammpunkt: 260°C (open cup)
Entzündlichkeit (fest, gasförmig): Der Stoff ist nicht entzündlich.
Zündtemperatur: 496°C
Zersetzungstemperatur: > 300°C
Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich, jedoch ist die Bildung explosiver Staub-/Luftgemische
möglich.
Dampfdruck bei 120°C: 0,5 hPa
Dichte bei 20°C: 1,51 g/cm³
Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser:
unlöslich

Weitere Angaben:

Temperaturklasse: T1